Kunstverein   V i l l a W e s s e l   Iserlohn

Wilhelm Wessel

Bibliographie

Verzeichnis der Literatur
von und über Wilhelm Wessel.

Teil 3 / 4.
Wilhelm Wessel: Erwähnungen zu/über/von Wilhelm Wessel.
Aus den Jahren: 1960 bis 1969.

T I T E L

FOTO

B E S C H R E I B U N G

Erwähnungen zu/über/von Wilhelm Wessel.
Gemeinschaftsausstellungen, Zeitschriften u.ä.
(Wilhelm Wessel ist zumeist neben anderen Künstlern beschrieben)

Kunst Nr. 35
Das deutsche Kunstmagazin.
9. Jahrgang, Nr. 35
1969

G001 Scannen0014üaa

Kunstmagazin - Berichterstattung für Museen,
Sammler, Galerien. Ausstellungsvorschau.
Kleiner Bericht über die
Wilhelm Wessel-Ausstellung
im Osthaus Museum in Hagen 1969.

Neue Darmstädter Sezession
Darmstadt 1969
Mathildenhöhe Darmstadt
04. Oktober bis 15. November 1969

G002 1969NeDaSzXVI1MBkl

Heft zur Ausstellung, 78 Seiten, viele Abbildungen,
alle in schwarz weiss.
Texte und Künstler- sowie Mitgliederverzeichnis.
Wilhem Wessel auf Seite 64-65 genannt mit
3 Arbeiten: “Azuro Rund” 1965-68,
“N-Tor” 1968 und “r-o” 1968 (Abbildung).

Deutscher Künstlerbund,
17. Ausstellung, Hannover 1969.
Kunstvereun Sophienstrasse 2, Kubus an der Aegidienkirche und Orangerie Herrenhausen,
07. Juni bis 27. Juli 1969

G003 17DKB1969HNKL

Ausstellungsheft zur 17. Gemeinschafts-
ausstellung 1969 in Hannover.
 Wilhelm Wessel: 1 x genannt und abgebildet:
Nr. 449 „Sabbat” 1968,
Collage/Kunstharz, 85 x 85 cm.

Rathaus Neheim-Hüsten
“Schrift - Zeichen - Bild”
23. April bis 12. Mai 1969

G004 S0052a19691MBkl

15 seitiges Heft zur Gemeinschaftsausstellung in Neheim-Hüsten. U.a. mit Drebusch, Grieshaber, Kaiser, Lichtenstein, Picasso und Wessel.
Wilhelm Wessel mit 2 Arbeiten genannt:
Nr. 65 “Pas de souci pour la pomme..” (Abbildung) und Nr. 66 “ .. aus der Serie Marokko-Journal”.

Quadrum
Zeitgenössische Kunst und Kultur
Hamm, Iserlohn, Neheim-Hüsten, Soest
Iserlohn, Haus der Heimat 18.04. - 18.05.1969
1969

G005 1969quadrum kl

41 seitiges Heft zur Ausstellungsreihe “Quadrum”.
5 seitiger Textbeitrag von Wilhelm Wessel.
Wilhelm Wessel als Berater der Ausstellung genannt. Keine Ausstellungsbeteiligung von Wilhelm Wessel.

Michel Tapié
Espaces Abstraits
De L`Intuition Á La Formalisation
Galleria D`Arte Cortina - Milano
02. April bis 20. April 1969
1969

G006 S0048a19691MBkl

Buch zur Ausstellung mit diversen Abbildungen in
farbig und in schwarz weiss.
Wilhelm Wessel genannt und mit Abbildung in
schwarz weiss vom
Dyptichon “Schwarzes Phantom”.

- dergl. wie vorher -
Michel Tapié
Galleria D`Arte Cortina - Milano
02. April bis 20. April 1969
** Plakat **

G007 P1110377x1Sa1969a1MBkl

Plakat zur Ausstellung!
Wilhelm Wessel dort namentlich aufgeführt.

Check List of
The War Collections
The National Gallery of Canada, Ottawa
1968

G008 NatGalCanada1968A1MBa

Bestandsverzeichnis der National Gallery von Canada. Wilhelm Wessel mit einer Kurzbiographie und Aufzählung von 10 Arbeiten
(je mit Titel, Art und Größe). Ohne Abbildung.

Galerie Wolfgang Ketterer
München
Lagerkatalog 45
1968

G009 Scanne281MBkl

Lagerkatalog der Galerie mit 240 Seiten in
schwarz weiss, Deckblatt in farbig.
Wilhelm Wessel unter Position 1864-1867 mit
4 Arbeiten. 1864: “Komposition” 20 x 22 cm, 1959.
1865: “Komposition”, Aquarell und Tusche.
1866: Radierung 1958 und
1867: Radierung 1959. Keine Abbildung.

Märkisches Museum der Stadt Witten
“Kunstsammlung der Stadt Witten”
Erster Band: “Deutsche Malerei und Graphik
seit 1900.
1968

G010 S0050a19681MBkl

Buch. 156 Seiten. Vorwort Dr. Nettmann.
Auflistung der Werke im Museumsbesitz.
Wilhelm Wessel vertreten mit vier Arbeiten:
“Ihmert im Sauerland” 1951,
“Landschaft” (Inv. 412) 1952,
“Landschaft” (Inv. 413) 1952
und “Komposition” 1959 (Abbildung).

Deutscher Künstlerbund,
16. Ausstellung, Nürnberg 1968.
Kunsthalle Lorenzerstr. und Künstlerhaus
Am Königstor.
20. Juli bis 01. September 1968

G011 16DKB1968NürnbergKL

Ausstellungsheft zur 16. Gemeinschafts-
ausstellung 1968 in Nürnberg.
Wessel: 2 x genannt und 1 x abgebildet:
Nr. 342, „C im Weiß” 1968, Kunstharz auf
Leinwand, 85 x 85 cm und
Nr. 343, “Knödel Kanone mit Text”,
Kunstharz/Collage auf Leinen, 130 x 140 cm,
1968 (mit Abbildung).

Galerie Spiegel Nr. 1
Monatszeitschrift der Münchener Galerien
20. Juli bis 20. August 1968
1968

G012 S0048x1MBkl

Zeitschrift, 36 Seiten, farbig und schwarz weiss. Wilhelm Wessel: Ganzseitiger Hinweis auf die Einzelausstellung in der Galerie Buchholz, dort
groß in schwarz weiss abgebildet “r-o” 1968.

Westdeutscher Künstlerbund
13. Ausstellung 1968
Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen und
Bürgerhalle der Stadt Hagen
11. Mai bis 09. Juni 1968

G013 1968WestDtKüBu1MBkl

Ausstellungsheft, 65 Seiten, Deckblatt farbig, viele Abbildungen, alle in schwarz weiss.
Einführungstexte von
Dr. Herta Hesse und Günter Drebusch.
Künstler- und Ausstellungsverzeichnis.
Wilhelm Wessel genannt mit zwei Arbeiten:
Nr. 151 “Maritimo” 1966/68 und
mit Abbildung Nr. 152 “Weiß-Schwarz mit Zwischentönen” von 1967.

Collage 67
Städtische Galerie im Lenbachhaus München
04. November bis 31. Dezember 1967

G014 S0033a19671MBkl

Buch zur Ausstellung, teilweise farbig, 105 Seiten. Redaktion: Dr. Friedrich Bayerthal. Vorworte von
Herta Wescher und Friedrich Bayl. Wilhelm Wessel
mit “Faun 171” von 1967 genannt und abgebildet
sowie mit Kurzbiographie, einigen
Ausstellungen und 2 Zitaten.

Deutscher Künstlerbund,
15. Ausstellung, Karlsruhe 1967.
Badischer Kunstverein Waldstr. 3 und Alte Markthalle Ettlinger Tor.
23. September bis 29. Oktober 1967

G015 Sca009DaKL

Ausstellungsheft zur 15. Gemeinschafts-
ausstellung 1967 in Karlsruhe.
Wessel: zweimal genannt, beide mit
Abbildung in schwarz weiss.
„Maxi – Vacances“, 1967 als Nr. 363 Teil 1
auf Seite 76 und „Bildnis Theodor Däubler“,
1947 als Nr. 141 Teil 2 auf Seite 105.

XX. Singener Kunstausstellung 1967
Malerei  Grafik  Plastik
Singener Rathaus / Ekkehardschule
05. August bis 27. August 1967

G016 Scanne9aa

Katalog zur Ausstellung. 107 Seiten. Zahlreiche Abbildungen in schwarz weiss, Deckblatt in Farbe.
Wilhelm Wessel 3 x genannt und eine Abbildung (“Verwandlung” 1963 -Abb.-, “Grisaille maritime” 1966 und “Mittelstück schwarz” 1966).

Ausstellung Westfälischer Künstler
Soest * Wilhelm-Morgner-Haus
07. Mai bis 04. Juni 1967

G017 1967soestWW1MBkl

Gemeinschaftsausstellung anläßlich der Verleihung des “Wilhelm-Morgner-Preises” der Stadt Soest 1967. Wilhelm Wessel mit 2 Arbeiten genannt:
Nr. 62 “Mit roten Streifen” 1967 und
Nr. 63 “Dezember 1966” 1966 (ohne Abbildung). 

Neue Darmstädter Sezession
XV. Jahresaustellung 1967
auf der Mathildenhöhe in Darmstadt
30. April bis 11. Juni 1967

G018 ScannenA16aa

Begleitheft zur Ausstellung, 65 Seiten, Verzeichnis
der Künstler und der ausgestellten Arbeiten,
zahlreiche Fotos in schwarz weiss, Werbeteil.
Wilhelm Wessel 2 x genannt mit einer
Abbildung (“Maritimo” 1965 -Abb.-
und “Mit römischen Zahlen” 1965).

128. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
02. April bis 07. Mai 1967

G019 ScannenA09aa

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 109 Seiten, zahlreiche schwarz weiss-Fotos sowie umfangreicher
Werbeteil. Wilhelm Wessel einmal genannt
mit Nr. 242 “Mittelstück schwarz”
(1966, Kunstharz, 75 x 70 cm), keine Abbildung.

Kunst der Bundesrepublik Deutschland, 1967
17. Februar bis 19. März 1967 Prag
30. März bis 30. April 1967 Brno
12. Mai bis 11. Juni 1967 Bratislava

G020 ScannenA11aa

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit des tschechoslowakischen Verbandes bildender Künstler und der Städtischen Kunstgalerie Bochum.
Umfangreicher Begleitkatalog zur Ausstellung. 136 Seiten, zahlreiche Abbildungen in schwarz weiss und farbig. Wilhelm Wessel mit zweisprachigen Kurzlebenslauf, einer Nennung im Ausstellungsverzeichnis und Abbildung
“An der Grenze” 1959.

“16. Winter-Ausstellung 1966”
Malerei  Grafik  Plastik
der Bildenden Künstler v. Rheinland-Westfalen
Kunstpalast Düsseldorf Ehrenhof
04. Dezember 1966 bis 01. Januar 1967

G021 Scanne16aa

Ausstellungsbegleitheft, 105 Seiten,
Künstlerverzeichnis und zahlreiche Abbildungen
in schwarz weiss, mit Preisangaben.
Wilhelm Wessel 3 x genannt mit einer Abbildung (“Mit römischen Zahlen”, “Carole-bird” -Abb.-
und “Peruana”).

Galerie Wolfgang Ketterer
München
Lagerkatalog 38 a
Anfang 1967

G022 Sanne131MBkl

Lagerkatalog Nr 38 a, 120 Seiten in schwarz weiss. Wilhelm Wessel unter Position 2132-2135 mit
4 Arbeiten. 2132: “Komposition” 20 x 22 cm, 1959
mit Abbildung. 2133: “Komposition”, Aquarell und Tusche. 2134: Radierung 1958 und
2135: Radierung 1959.

Die Grünenthal Waage
(Kunst und Pathologie)
Band 5, 1, 1966
1966

G023 ScannenA12aa

Zeitschrift. Zu einem Text auf Seite 9 ist eine
Wilhelm Wessel Abbildung von
“Mit grüner Scherbe” in schwarz weiss.

Haus der Heimat Iserlohn
“Vor 20 Jahren -
Malerei + Grafik von 1945-50”
1966

G024 Scanne15aa

Kleines Ausstellungsheft, 12 Seiten.
Schwarz weiss. Davon Wilhelm Wessel mit
3 seitigem Einleitungstext sowie 1 Seite als Künstler, dort 10 x genannt und eine Abbildung
(Der Strandgänger, 1950).

Bildende Künstler im Land Nordrhein Westfalen Band 1: Süd- und Nordwestfalen
1966

G025 S0038a19661MBkl

Umfangreiches Buch, schwarz weiss, 244 Seiten.
Wilhelm Wessel mit Kurzbiographie und
Abbildung von “Heraldisch” 1963.

Hommage á Franz Roh
Gesellschaft der
“Freunde junger Kunst”
Ausstellung im Kunstverein München
23. Juli bis 22. August 1966

G026 Scanne12aa

64ig seitiges Ausstellungsbegleitheft, Ausstellungsverzeichnis und diverse
Abbildungen, alle in schwarz weiss.
Wilhelm Wessel 1 x genannt
und abgebildet (“Stele für Franz Roh” 1965).

Deutscher Künstlerbund,
14. Ausstellung, Essen 1966.
Ausstellungshallen am Gruga-Park.
02. Juli bis 31. Juli 1966

G027 Scanne17aa

Ausstellungsheft zur 14. Gemeinschafts-
ausstellung 1966 in Essen.
Wessel: 3 x genannt, ohne Abbildung,
„Bahamas I, 1964” als Nr. 427 und
“Sommer, 1965” als Nr. 428 sowie
“Bahamas II, 1966” als Nr. 429.

Exposition Publique
“Palais Galliera”
07. Juni bis 08. Juni 1966

G028 ScannenA15aa

Kleines Buch zur Ausstellung, 29 Seiten,
Abbildungen in schwarz weiss,
Wilhelm Wessel mit
einer Abbildung: „Genese“ 1958.

Westdeutscher Künstlerbund
12. Ausstellung 1966
Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen
05. Juni bis 03. Juli 1966

G029 Scanne11aa

Ausstellungsbegleitheft, 60 Seiten, zahlreiche
Fotos in schwarz weiss, Deckblatt farbig.
Wilhelm Wessel 2 x genannt mit 1 Abbildung (“Volmarstein II” 1965 -Abb.-
und “Früchte” 1966).

Cercle Royal, 1966
artistique et littèraire de charleroi,
Palais des Beaux-Arts Charleroi,
12. März bis 03. April 1966

G030 CercleRoyal1966KL

Heft zur Ausstellung des XXXIX. Salon.
Wessel: 4 x genannt (Grisaille 1959,
Fantome du noir 1960, Co-existant 1961 und Metamorphose 1963), davon eine Abbildung in schwarz weiss „Metamorphose“
(1963, 1.80 x 1.30 m). Eingeteilt nach Ländern, Vertreter für Deutschland
Emil Schumacher und Wilhelm Wessel.

127. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
13. März bis 17. April 1966

G031 127KVHN1966KL

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 90 Seiten, zahlreiche schwarz weiss-Fotos sowie umfangreicher
Werbeteil. Wilhelm Wessel zweimal genannt
mit Nr. 209 “Schwarz-rot vertikal”
(1961/66, Kunstharz, 75 x 60 cm) und
Nr. 210 “Carole-bird” (1961/66, Kunstharz,
75 x 50 cm), keine Abbildung.

“15. Winter-Ausstellung 1965”
Malerei  Grafik  Plastik
der Bildenden Künstler v. Rheinland-Westfalen
Kunstpalast Düsseldorf Ehrenhof
05. Dezember 1965 bis 02. Januar 1966

G032 1965WiAus1MBkl

Ausstellungsbegleitheft, 48 Seiten Künstler-
verzeichnis sowie zahlreiche weitere Seiten mit  Abbildungen und Werbung,
in schwarz weiss, mit Preisangaben.
Wilhelm Wessel 3 x genannt ohne Abbildung (“Bahamas Night”, “Bahamas Blau”
und “Schwarzer Sender”).

5 th International
Contemporary Art Exhibition
New Delhi, Indien
1965

G033 1965IntConArt1MBkl

Buch, 97 Seiten. Zumeist schwarz weiss,
farbiges Deckblatt. Für Deutschland Wessel,
Goetz, Mack, Teuber und Piene.
Wilhelm Wessel 3 x genannt und eine Abbildung (“Monument White”,
“Transformation” (Abb.) und “Contemplative”).

Mardi - Samedi
Le mouvement prèsent de l’art
September 1965

G034 1965Mardikl

Französische Kunstzeitung. in schwarz weiss, Herausgeber: Paul Facchetti,
Text u.a. Herta Wescher.
Wilhelm Wessel abgebildet mit
“Bahamas Dreiklang” von 1965.

deutsche graphik heute “druckgraphik”
Augsburger Rathaus 1965
29. April bis 07. Juni 1965

G035 1965Druckgraphik1MBkl

Buch zur Ausstellung unter Schirmherrschaft des Bayerischen Kultusministers Dr. Ludwig Huber. Ausstellungsverzeichnis mit 183 Graphiken
mit diversen Abbildungen.
Wilhelm Wessel mit “Zweiteilig” 1961 (Abb.)
und “seitlich eingekerbt” 1961.

126. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
14. März bis 25. April 1965

G036 126HN1965KL

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 84 Seiten,
zahlreiche schwarz weiss-Fotos
sowie umfangreicher Werbeteil.
Wilhelm Wessel einmal genannt mit
Nr. 159 “Bahamas Beach” (1964, Kunstharz,
70 x 80 cm), keine Abbildung.

Intuiciones y realizaaciones formales
Michel Tapié
Buenos Aires, Argentinien
14. August bis 04. September 1964

G037 ww1964BAires1MBkl

Buch zur Gruppenausstellung, 51 Seiten,
u.a. mit Tapies, Schumacher, Imai,
Saura, Serpan und Falkenstein.
Wilhelm Wessel: kurzer Text über ca. eine
halbe Seite mit einer Abbildung in
schwarz weiss „schwarz-orange“ von 1960.

Arte Actual 1964
Grupo Wegas Lima (Peru)
August 1964

G038 Arte19641MBkl

Kleines Begleitheft zur Ausstellung.
Wessel - Assetto - Garelli y Giorgio da Superga.
Wilhelm Wessel mit einer Doppelseite, Porträt und Text, 15 x genannt. Eine Abbildung:
“Mittelstück schwarz” später weiterbearbeitet
zu “Prag”(1964/1968).

das kunstwerk - the work of art
11-12 / XVII
Kunst in Berlin
Mai-Juni 1964

G039 1964DasKunstwerkAA

Kunstmagazin. Wilhelm Wessel mit einer
Abbildung auf Seite 75 (“co-existent”, Öl, 1962).
Zusätzlich genannt in einem Artikel
“Berliner Kunstbrief” zum Künstlerbund.

125. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
22. März bis 26. April 1964

G040 1964HN1MBkl

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 79 Seiten,
zahlreiche schwarz weiss-Fotos
sowie umfangreicher Werbeteil.
Wilhelm Wessel einmal genannt mit
Nr. 204 “Osmanisch” (1963, Öl, 130 x 160 cm),
keine Abbildung.

Deutscher Künstlerbund,
13. Ausstellung, Berlin 1964.
Akademie der Künste,
22.03. bis 26.04.1964.
Hochschule für bildende Künste,
21.03. bis 03.05.1964.
Haus am Waldsee, 21.03. bis 03.05.1964.

G041 ww DKB 1964_2 kl

Ausstellungsheft zur 13. Gemeinschaftsausstellung
1964 in Berlin mit Sonderschau
“Von der Gründung 1904 bis zum Verbot 1936”.
WW: 2 x genannt (S. 108),
und 3 x genannt (S. 206),
1 Abbildung Nr. 185 (S. 157),
“co-existent”, Öl, 1962, 100 x 160 cm.

Graphische Selbstbildnisse unseres Jahrhunderts
Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen
01. Februar bis 30. März 1964

G042 Selbstbildnisse1MBkl

Begleitheft zur Ausstellung, 27 Seiten, schwarz weiss. Einführung Dr. Hesse. Mit Kirchner, Beckmann, Kollwitz, O. Müller, Dix, Pechstein, Felixmüller, Schultze, Schumacher, Wessel und Wessel-Zumloh u.a.. Wilhelm Wessel mit 3 Arbeiten genannt ohne Abbildung: “Ich liebe ...” 1931,
“Ich warne ...” 1931 und “Selbstbildnis” 1932.

Miroir et Mèmoire du Premier Salon international de galeries-pilotes Lausanne.
Musée cantonal des beaux-arts
Lausanne 1963
20. Juni bis 22. September 1963
(verlängert bis 06. Oktober 1963)

G043 1964Lausanne1MBkl

Buch, 66 Seiten, schwarz weiss, diese
Dokumentation der Ausstellung aus 1963
ist aus 1964. Wilhelm Wessel als Vertreter für Deutschland ausgestellt über
Galerie Stadler (Paris). Keine Abbildung.
Genannt mit “Seigneurial” aus 1958.

1er Salon international de Galeries pilotes Lausanne.
Artistes et dècouvreurs de notre temps.
Musée cantonal des beaux-arts
Lausanne 1963
20. Juni bis 22. September 1963
(verlängert bis 06. Oktober 1963)

G044 1963Lausanne1MBkl

Sehr umfangreiches Buch, 329 Seiten,
schwarz weiss und farbig.
Wilhelm Wessel im Rahmen der Galerie Stadler auf
S. 106 mit Foto, Kurzbiographie und Vertreter für Deutschland. Auf S. 108 Abbildung von “Seigneurial” von 1958 in schwarz weiss.

arte actual aleman
Buenos Aires, Montevideo und Santiago
1963

G045 ScannenA14aa

Katalog zur Ausstellung, 80 Seiten, zahlreiche Abbildungen in schwarz weiss. Wilhelm Wessel  3 x genannt und  eine Abbildung („Pequeno sepulcro
para E.V.“ 1959, „Sobre fondo gris“ 1961 - Abb. – und  “A mediodia“ 1961).

ART International, 1963,
Ausgabe VII / 5.
Kunstzeitung, Lugano, Schweiz
25. Mai 1963

G046 adScannen00111MBkl

Hochwertiges, internationales Kunstmagazin, 82 Seiten, Großformat, Deckblätter in farbig. Mit einer viertelseitigen Anzeige der Pariser Galerie Stadler zur Einzelausstellung von Wilhelm Wessel in Paris.

Deutscher Künstlerbund,
12. Ausstellung, Stuttgart 1963.
Württembergischer Kunstverein, Kunstgebäude.
18. Mai bis 30. Juni 1963

G047 ww1963Stuttg1MBkl

Ausstellungsheft zur 12. Gemeinschaftsausstellung
1963 in Stuttgart mit Sonderschau
“Druckgrafik - Farbig und Schwarz-Weiss”.
Wessel: 5 x genannt, 1 Abbildung.
Nr. 350 „Verwandlung“, Mischtechnik, 1961,
180 x 130 cm, Nr. 351 „Zweiteilig, rhapsodisch“,
Öl, 1962, 120 x 260 cm, Nr. 352 „Mittelfeld Hell“,
Öl, 1963, 180 x 130 cm,
Nr. 353 „Kaltnadel, zweiteilig”, Radierung schwarz-weiß, 1961, 36 x 22 cm,
Nr. 354 „ Ätzung und Kaltnadel, zweiteilig“,
Radierung schwarz-weiß, 1961, 35.5 x 32 cm.
Nr. 352 ist in schwarz weiss abgebildet.

“cimaise”
 - Aktuelle Kunst und Architektur.
Französische Kunstzeitung
10. Jahrgang, No. 64
März / April / Mai / Juni 1963

G048 S0014mnaKL

Aufwendige französiche Kunstzeitung
in Buchform, 130 Seiten, Fachartikel
jeweils in 4 Sprachen, in französisch,
englisch, spanisch und deutsch.
Unmengen Galerieanzeigen als Querschnitt und Überblick über den Pariser- und Französischen Kunstmarkt sowie den internationalen Kunstmarkt.
Mit 1/4 seitiger Anzeige der Galerie Stadler
und Ankündigung einer kommenden
Wessel-Einzelausstellung im Juli 1963.

124. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
10. März bis 14. April 1963

G049 1963HN124aa

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 72 Seiten, zahlreiche schwarz weiss-Fotos sowie umfangreicher
Werbeteil. Wilhelm Wessel dreimal genannt
auf Seite 31 mit Nr. 246 “Stele vom 24.XI.59”
(1959, Kunstharz, 70 x 58 cm) und Nr. 247
“Oben Kreis” (1961, Kunstharz, 75 x 50 cm)
und Nr. 248 “Dreiteilig, Zentrum schwarz-gelb”
(1961, Kunstharz, 70 x 58 cm), keine Abbildung.

Zeitschrift “Brigitte”
Ausgabe März 1963
05. März 1963

G050 1963Brigitte1MBkl

In der Zeitschrift “Brigitte” von 1963 ist ein
zwei seitiger Bericht über Wilhelm Wessel
mit einer farbigen Abbildung:
“Anlage des neuen Gartens”
(Gelber Gartenplan 1957).

Westfalens Beitrag zum 20. Jahrhundert
Städtische Kunsthalle Recklinghausen
26. Januar bis 10. März 1963

G051 1963Westfalen1MBkl

Buch, ca. 97 Seiten, viele Fotos in Farbe.
Wilhelm Wessel mit insgesamt 3 Seiten.
Eine Seite Text und Biographie sowie
Nennung der ausgestellten 8 Werke.
2 ganzseitige Abbildungen in schwarz weiss:
“An der Grenze” 1959 und ”Buffalo” 1960.

Städtische Kunstgalerie Bochum
Profile I
Michel Tapiè - Strukturen und Stile
Bochum
13. Januar bis 10. Februar 1963

G052 wwBochum19631MBkl

Umfangreicher Katalog zur Ausstellung.
109 Seiten, zahlreiche Abbildungen, alle in
schwarz weiss. Wilhelm Wessel erwähnt in
der Einleitung von Michel Tapiè, genannt mit
3 Bildern und einer Abbildung
(“Schwarz-Gelb” 1960, “Schwarz-Rosa” 1961
und “Heraldisch” 1962 -Abb.-).

Premio Marzotto
Italien (Valdagno) – Deutschland (Baden-Baden) – Holland (Eindhoven) – England (London) und Frankreich (Paris)
1962 / 1963

G053 PremioMarzottoKL

Katalog zur Ausstellung zeitgenössischer Malerei - europäische Gemeinschaft 1962/63,
Marzotto Preis für Malerei
„Europäische Gemeinschaft 1962“.
WESSEL: 2 x genannt, 1 Abbildung.
Nr. 115 „Peinture I“, Öl auf Leinwand,
100 x 76 cm und Nr. 116 „Peinture II“, Öl auf Leinwand, 160 x 130 cm,
(= „Heraldisch“ / ”Marzottobild”),
Nr. 116 ist in farbig abgebildet.

Deutsche Kunst des XX. Jahrhunderts -
Deutsche Kunst von 1910 bis zur Gegenwart.
Saloniki Dezember 1962,
Athen Dezember 1962,
Beirut Januar 1963

G054 1962KrypAA

4 seitiger Flyer zur Ausstellung in schwarz weiß, in kyrillischer Schrift, ohne Abbildungen,
Wilhelm Wessel 3 x genannt.

Westfälische Grafik 1962,
Städtisches Gustav-Lübcke-Museum
Hamm / Westfalen,
20. Oktober bis 18. November 1962

G055 1962WestfGrAA

Begleitbuch zur Ausstellung, 93 Seiten, zahlreiche Abbildungen in schwarz weiss, Wessel mit Foto und Kurzbiographie, 3 x genannt (“Zweiteilig I”,
“Zweiteilig II” und “ohne Titel”, alles Radierungen,
alle von 1961), eine Abbildung (“Zweiteilig II”).

Kunsthalle Baden-Baden
Marzotto-Preis
27. Oktober bis 21. November 1962

G056 Marzotto19621MBkl

Katalog zur Ausstellung zum Marzotto-Preis: “Ausstellung zeitgenössischer Malerei
Europäische Gemeinschaft”.
Ausstellung mit Beteiligung von Wilhelm Wessel.

Grosse Kunstausstellung München 1962,
Haus der Kunst München,
09. Juni bis 07. Oktober 1962

G057 Scannen0001KL

Offizielle Katalog zur Ausstellung,
178 Seiten sowie großer Werbeteil,
Wilhelm Wessel genannt mit
Nr. 358 “Links violett” (Öl, 60 x 60 cm),
keine Abbildung.

Musée-Manifeste: Structures et Styles Autres.
Luigi Moretti, Michel Tapié, Friedrich Bayl.
International Center of Aesthetic Research.
Edizioni d’arte Fratelli Pozzo - Torino.
1963

G058 Musee19621MBkl

Hochwertiges Kunstbuch in Leinen.
124 Seiten. 33 Seiten Text der 3 Herausgeber.
91 Seiten Abbildungen. Jeder Künstler mit
2 Abbildungen. Je eine in schwarz weiss sowie
eine als eingeklebtes Farbfoto.
Wessel mit “Schwarz-Orange” 1960 in schwarz weiss sowie “Fantôme du Noir” (Dyptychon), 1960,
als sehr schönes Farbfoto.
Neben Wilhelm Wessel: u.a. Tápies, Donati, Schumacher, Damian, Serpan, Platschek.

Strutture e stile.
Pitture e Sculture di 42 Artisti d’Europa, America e Giappone.
Galleria Civica D’Arte Moderna - Torino
18. Juni bis 05. August 1962

G059 Strutture1MBkl

Aufwendiges Kunstbuch, teilweise sehr
hochwertige, extra aufgeklebte Farbfotos.
Abbildungen nahezu identisch mit
“Musee-Manifeste” 1963.
Wessel mit “Schwarz-Orange” 1960
in schwarz weiss sowie “Fantôme du Noir”
(Dyptychon) 1960 als sehr schönes Farbfoto.

Strutture e stile.
-- wie vorher --
Arte Moderna - Torino
18. Juni bis 05. August 1962

G060 Sx331x1MBkl

Einladungsflyer zur Ausstellung.
Alle Künstler auf der Vorderseite namentlich
genannt, so auch Wilhelm Wessel.

Westdeutscher Künstlerbund
10. Ausstellung 1962
Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen
12. Mai bis 17. Juni 1962

G061 1962HgWDK1MBkl

Begleitheft zur Ausstellung. Deckblatt farbig,
ansonsten schwarz weiss.
Wilhelm Wessel genannt und abgebildet
mit Nr. 216 “Querformat, rechts hell” von 1962.

Galleria D’Arte ‘Il Traghetto” Nr. 35
Venedig
“La Collezione Di Un Bambino”
14. April bis 24. April 1962

G062 1962ilArte1MBkl

Kleines Heft der Galerie zur Gemeinschafts-
ausstellung. Mit dabei u.a. Arp, Braque,
Hartung, Soulages, sowie Wilhelm Wessel
(genannt mit “Acquaforte”
von 1959, ohne Abbildung).

123. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
25. März bis 29. April 1962

G063 1962HN123AA

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 72 Seiten, zahlreiche schwarz weiss-Fotos sowie umfangreicher
Werbeteil. Wilhelm Wessel dreimal genannt
auf Seite 31 mit Nr. 246 “Stele vom 24.XI.59”
(1959, Kunstharz, 70 x 58 cm) und Nr. 247
“Oben Kreis” (1961, Kunstharz, 75 x 50 cm)
und Nr. 248 “Dreiteilig, Zentrum schwarz-gelb”
(1961, Kunstharz, 70 x 58 cm), keine Abbildung.

“cimaise”
 - Aktuelle Kunst und Architektur.
Französische Kunstzeitung
9. Jahrgang, No. 57
Januar / Februar 1962

G064 S0009mnaKL

Aufwendige französiche Kunstzeitung in
Buchform, 142 Seiten, Fachartikel jeweils
in 4 Sprachen, in französisch,
englisch, spanisch und deutsch.
Unmengen Galerieanzeigen als Querschnitt und Überblick über den Pariser- und Französischen Kunstmarkt sowie dem internationalen Kunstmarkt.
Mit kleiner Anzeige der Neuen Galerie im Künstlerhaus München und dem Hinweis auf die Wessel-Ausstellung 10.02. - 01.03.1962.

Jahreskalender 1962
der Galerie Müller Stuttgart
Originalgraphik
1961

G065 S0033yy1MBkl

Flyer, 8 Seiten, zur Ankündigung des Jahreskalenders der Galerie Müller aus Stuttgart. Auflage 60 Exemplare. Je Monat eine Originalgraphik. Wilhelm Wessel für November mit “Kalenderblatt” von 1961 (Abbildung).

Malerei Plastik Graphik
Besitz des Städtischen Karl-Ernst-Osthaus-Museums Hagen
1961

G066 S0049a19611MBkl

Buch. 159 Seiten.
Vorwort Dr. Herta Hesse-Frielinghaus.
Auflistung der Werke im Museumsbesitz.
Wilhelm Wessel vertreten mit 10 Arbeiten.

Kestner-Gesellschaft Hannover
“schwarz weiss 61”
09. September bis 15. Oktober 1961

G067 1961schwWeiss1MBkl

Ausstellungsbroschüre zur Ausstellung.
26 Seiten und großer Werbeteil. Gemeinschaftsausstellung mit 63 Künstlern. Hochrangige Jury. Wessel mit einer Graphik vertreten: “Hochformat drei-teilig”,
als Nr. 101 auf Seite 24 mit Abbildung.

“cimaise”
 - Aktuelle Kunst und Architektur.
Französische Kunstzeitung
8. Jahrgang, No. 54
Juli / August 1961

G068 S0015mnaKL

Aufwendige französiche Kunstzeitung in Buchform, 150 Seiten, Fachartikel jeweils in 4 Sprachen,
in französisch, englisch, spanisch und deutsch.
Unmengen Galerieanzeigen als Querschnitt und Überblick über den Pariser- und Französischen Kunstmarkt sowie den internationalen Kunstmarkt.
Mit ganzseitiger Anzeige der Galerie Stadler und
deren Künstlerangebot mit “Wessel”.

Westfälische Kunst im 20. Jahrhundert
Städtische Kunstgalerie Bochum
01. Juli bis 30. Juli 1961

G069 S017laa

Buch zur Ausstellung, 58 Seiten, viele Fotos,
alle in schwarz weiss.
Zu Wilhelm Wessel Kurzinfos und eine Arbeit
genannt und abgebildet.
Nr. 69 ”120 / 88” aus 1960.

arts de la ruhr - peinture et sculpture
dans la cadre des V émes Nuits de Flandre
Festival du Nord
Lille, Hospice Comtesse
27. Mai bis 25. Juni 1961

G070 S019laa

Begleitbuch zur Ausstellung, 43 Seiten in
französischer Sprache. Deckblatt farbig.
Fotos in farbig und schwarz weiss.
Wilhelm Wessel mit Kurzbeschreibung.
2x genannt, 1 x abgebildet (“Peinture” 1959
und “Peinture” 1960” -eigentlicher Titel ist“en bas”-, mit Abbildung in schwarz weiss)

Von Atelier zu Atelier
Zeitschrift für Bildende Kunst
Nummer 5, 9. Jahrgang
Mai 1961

G071 Atelier1MBkl

Zeitung, 14 Seiten, schwarz weiss.
Im Rahmen der Berichterstattung über
die elfte Jahreausstellung des
Deutschen Künstlerbundes in Baden-Baden
wird Wilhelm Wessel genannt.

Deutscher Künstlerbund,
11. Ausstellung
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, 1961
02. April bis 14. Mai 1961

G072 11DKBbadenKL

Ausstellungsheft zur 11. Gemeinschafts-
ausstellung mit Sonderschau
„Handzeichnungen schwarz weiss“.
Wessel: 2 x genannt (Nr. 142 „Rot“ 1960,
Öl, 100 x 80 cm und Nr. 142 „Zeichnung“ 1960, Rohrfederzeichnung, 47 x 62 cm),
abgebildet Nr. 142 „Rot“.

Pour L’ Art
Lausanne - Paris, gegründet 1948
Ausgabe Nr. 77
März bis April 1961

G073 PourLeArt1MBkl

Kunstmagazin als Buch, schwarz weiss
und ein farbig eingeklebtes Foto,
51 Seiten. Werbung.
Über Wilhelm Wessel 3 seitiger Text von
Friedrich Bayl sowie eine Abbildung
“Verwandlung” von 1960.

122. Frühjahrsausstellung im
Kunstverein Hannover,
12. März bis 16. April 1961

G074 S015laa

Jahresausstellung Kunstverein Hannover,
Begleitheft zur Ausstellung, 64 Seiten,
Deckblatt farbig, zahlreiche schwarz weiss Fotos
sowie umfangreicher Werbeteil.
Wilhelm Wessel dreimal genannt als
Nr. 226 bis 228 (“160 x 130” 1960,
“60 x 60 weiß” 1960 und
“50 x 30 rot” 1960), davon “60 x 60 weiß”
mit Abbildung auf Seite 20.

Sammlung ASV
“Lust zum Risiko - Die Sammlung Albert Schulze Vellinghausen”
Städtische Kunstgalerie Bochum
05. März bis 09. April 1961

G075 öScannen0021xaa

Buch, 37 Seiten, in schwarz weiss.
Wilhelm Wessel mit “Horus” 1955
einmal genannt ohne Abbildung.

“cimaise”
 - Aktuelle Kunst und Architektur.
Französische Kunstzeitung
8. Jahrgang, No. 51
Januar / Februar 1961

G076 Cimaise1961blau1MBkl

Aufwendige französiche Kunstzeitung in Buchform,
ca. 150 Seiten, Fachartikel jeweils in 4 Sprachen,
in französisch, englisch, spanisch und deutsch.
Unmengen Galerieanzeigen als Querschnitt und Überblick über den Pariser- und Französischen Kunstmarkt sowie den internationalen Kunstmarkt.
Kurzbericht (6 Zeilen) der Galerie Stadler
über “Wilhelm Wessel”.

hedendaagse kunst uit westfalen
stadsschouwburg kortrijk - 3 juni tot 18 juni 1961
provinciaal hof brugge - 24 juni tot 9 juli 1961
casino blankenberge - 15 juli tot 31 juli 1961

G077 öScannen0020xaa

Buch zur Ausstellung. 98 Seiten,
-wie nachfolgend!-
Aber in holländischer Sprache und zusätzlich
zur Ausstellung in Münster
für 3 Ausstellungen im Ausland.

Westfälische Kunst 1960
Landesmuseum für Kunst und
Kulturgeschichte Münster Westfalen
15. Oktober bis 20. November 1960

G078 S018laa

Buch zur Ausstellung. 98 Seiten. Fotos sowohl
farbig wie schwarz weiss.
Wilhelm Wessel 2 x genannt.
Nr. 156 “Hellgrau” 1960 und Nr. 157 “Rot” 1960
(mit Abbildung auf Seite 57).

Magazin “aujourd ‘ hui”
numèro 29
art et architecture
Dezember 1960

G079 öScannen0026xaa

Aufwendiges Magazin, in farbig und schwarz weiss,
ca. 99 Seiten zuzüglich viel Werbung.
In französischer Sprache.
Wilhelm Wessel auf Seite 47 mit einer
Kurzdarstellung der Galerie Stadler.

Deutscher Künstlerbund in der
Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden
06. August bis 02. Oktober 1960

G080 S20laa

“Aquarelle - Zeichnungen - Plastik.
Begleitheft zur Ausstellung, 16 Seiten,
alles in schwarz weiss.
Jeder Künstler mit Passbild und Signatur.
Wilhelm Wessel mit 2 Arbeiten genannt
(Nr. 280 “Gouache auf Leinen” 1960 und
Nr. 281 “Gouache auf Leinen” 1960.
Ohne Abbildung.

“cimaise”
 - Aktuelle Kunst und Architektur.
Französische Kunstzeitung
7. Jahrgang, No. 49
Juli / August / September 1960

G081 S0016mnaKL

Aufwendige französiche Kunstzeitung in
Buchform, 129 Seiten, Fachartikel jeweils
in vier Sprachen, in französisch,
englisch, spanisch und deutsch.
Unmengen Galerieanzeigen als Querschnitt
und Überblick über den Pariser- und Französischen Kunstmarkt sowie den internationalen Kunstmarkt.
Mit 1/4seitiger Anzeige der Galerie Stadler
und Ankündigung einer
Wessel-Einzelausstellung im Oktober 1960.

175 Jahre Stephan Witte & Co Iserlohn.
Festschrift der FirmaStephan Witte & Co, Iserlohn, für Ihre Mitarbeiter und Freunde.
1785 - 1960
25. Juni 1960

G082 S0001KL

36 zum Teil farbige Seiten. Gestaltung der Festschrift durch Wilhelm Wessel. Gesamtherstellung Wichelhovendruck Iserlohn. Wessel mit 2 Abbildungen in schwarz weiss (“Nadlerhände” und
“Oberste Stadtkirche 1945”).

Neue Malerei.
Form - Struktur - Bedeutung
Städtische Galerie München (Lenbachpalais)
10. Juni bis 28. August 1960

G083 Scanne0009SaKL

Buch zur Ausstellung, in schwarz weiss,
130 Seiten, je Künstler 2 Seiten.
U.a. Appel, Baumeister, Damian,
de Kooning, Dubuffet, Fautrier,
Mitchell, Pollock, Saura,
Schumacher, Shiraga und Tapies.
Wessel auf 2 ganzseitigen Seiten.
Porträtfoto, Lebenslauf, 2 Zitate.
Abbildung Schwarzes Phantom 1960
in schwarz weiss.
Insgesamt mit 4 Arbeiten genannt:
Nr. 124 „Configuration espanola“ 1957,
Nr. 125 „Imaginäre Ziffer“ 1959,
Nr. 126 „Rotes Phantom“ 1960 und
Nr. 127 „Schwarzes Phantom“ 1960.

Westdeutscher Künstlerbund
9. Ausstellung 1960
Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen
08. Mai bis 08. Juni 1960

G084 S012laa

Ausstellungsbegleitheft, 62 Seiten und
umfangreicher Werbeteil, zahlreiche Fotos
in schwarz weiss, Deckblatt farbig.
Wilhelm Wessel 2 x genannt mit 1 Abbildung
(“Im frühen März” 1959 -Abb.- und
“Schwarz insular” 1960).

claire falkenstein
Kunstpavillon im von Köppenschen Park
Soest
10. April bis 01. Mai 1960

G085 öScannen0025xaa

Einzelausstellung von Claire Falkenstein.
6 seitiger Flyer in schwarz weiss.
Einführung von Michel Tapiè.
Zweiseitiger Text zu und über
Claire Falkenstein von Wilhelm Wessel.

Flyer zur Irmgart Wessel-Zumloh Ausstellung
“40 Bilder. 1957 -  1958” in der
”Schanze” in Münster, im Museum  Kleve
sowie im Museum Arnsberg
Frühjahr 1960

G086 1960iwz40Bilder1MBkl

Einführungstext von Wilhelm Wessel (WHW)
im 6 seitigen Ausstellungsflyer zur Ausstellung:
“40 Bilder. 1957 - 1958”
von Irmgart Wessel-Zumloh.

zurück zur Startseite
der Villa Wessel

weiter zu Teil 4 / 4 der
Wilhelm Wessel-Bibliographie

zurück zum Start der
Wessel-Bibliographie